„Playbour-time – Experimentelle Untersuchung unserer techno-aisthetischen Existenzweise“

Am 18. Oktober präsentierte Katharina Groß im SLUB Text Lab mit dem Vortrag „Playbour-time – Experimentelle Untersuchung unserer techno-aisthetischen Existenzweise“ ihre aktuellen ethnologischen Forschungen. Im Zentrum stand die Frage nach der Emanzipation des Individuums mit Technologie, denn aus einer medienanthropologischen Perspektive betrachtet, steht ein Individuum immer in Beziehung zur Technik. Jener Verschränkung von Mensch und Technik liegt eine techno-aisthetische Existenzweise als deren Ursprung vor jeglicher Unterscheidung zugrunde.

„„Playbour-time – Experimentelle Untersuchung unserer techno-aisthetischen Existenzweise““ weiterlesen

Die Mensch-Maschinen-Interaktion (HCI): epistemologische und ethische Probleme



Am Montag, den 24. Juni 2019, wird Bernhard Irrgang von 16:40 bis 18:10 Uhr im Rahmen des Graduiertenkollegs “Förderliche Gestaltung cyber-physischer Produktionssysteme” über epistemologische und ethische Probleme in der Mensch-Maschinen-Interaktion sprechen. Der Vortrag findet im Raum 201 des Hörsaalzentrums der TU Dresden statt.

„Die Mensch-Maschinen-Interaktion (HCI): epistemologische und ethische Probleme“ weiterlesen

2. NetPhilTech Beiratstreffen

Am Freitag, dem 10. 05. 2019, findet in den Räumen der HTW Dresden unser zweites Beiratstreffen statt. Nachdem sich unsere Beiratsmitglieder im Mai letzten Jahres zum ersten Mal in größerer Runde kennenlernen durften, werden unsere Beirats- wie Vereinsmitglieder in diesem Jahr Mitglieder des Arbeitskreises philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler (www.aphin.de) in Dresden treffen.

„2. NetPhilTech Beiratstreffen“ weiterlesen

NetPhilTech in Moskau

Vom 09. bis 12. April 2019 fand die jährlich veranstaltete internationale Wissenschaftskonferenz für Studenten und Jungwissenschaftler „Lomonosov“ der staatlichen Universität Moskau zum 26. mal statt. Neben Teilnehmenden aus zahlreichen Ländern, wie Russland, Japan, Kasachstan oder Kambodscha waren dieses Jahr auch unsere NetPhilTech Mitglieder Alexey Iakovlev und Nadine Reinhardt vor Ort in Moskau.

„NetPhilTech in Moskau“ weiterlesen

Psychophysiologische Aspekte in Nietzsches Erkenntniskritik

Am 14. Februar 2019 begrüßte NetPhilTech rund ein Dutzend ForscherInnen zu einem Abendvortrag Prof. Dr. Roberto Barros (Universidade Federal do Pará. Faculdade de Filosofia. Instituto de Filosofia e ciências Humanas ) in den Räumlichkeiten der TUD. Thema des Vortrags: „Physiopsychologische Aspekte in Nietzsches Erkenntniskritik“. „Psychophysiologische Aspekte in Nietzsches Erkenntniskritik“ weiterlesen

UNESCO Weltkulturerbe und die nachhaltigen Entwicklungsziele

Foto der Tagung Unesco Weltkulturerbe und nachhaltige Entwicklung

Der UNESCO Chair in International Relations hat am 4. Februar 2019 das Verhältnis von nachhaltiger Entwicklung und dem Schutz kulturellen Erbes im Rahmen eines Workshops zur Diskussion gestellt. Für Netphiltech hat Paul Stadelhofer teilgenommen und die Beziehung zu SDG 9 (Innovation, Infrastructure und Industry) genauer betrachtet. „UNESCO Weltkulturerbe und die nachhaltigen Entwicklungsziele“ weiterlesen

Digital Humanities: Institutionalisierung, Methodik und Reflexion

Ein Fingerabdruck auf dem Originalfragment des Codex Sinaiticus

Das SLUB TextLab will die Arbeit an und mit Texten revolutionieren. Vor diesem Hintergrund hat Dr. Juan Garcés am 19. Dezember 2018 eine Einführung in die Digital Humanities gegeben und einen kritischen Blick auf die junge Disziplin eröffnet. Gerade für die Geisteswissenschaften erleichtert die Digitalisierung die Arbeit mit großen Text Corpora. Zugleich droht der Drang dazu, mit Digitaltechniken neue Ergebnisse zu produzieren, ungewünschte Nebenwirkungen zu erzeugen. „Digital Humanities: Institutionalisierung, Methodik und Reflexion“ weiterlesen