Arbeitsfelder

Über Vorträge, Wokshops und Seminare hinausgehend, engagieren sich die Mitglieder unseres Vereins sowie des Beirats in verschiedenen Arbeitsfeldern.

Im Arbeitsfeld „Subjektivität und Perspektivität“ setzen sich die Mitglieder mit geisteswissenschaftlichen Reflexionen zum Thema menschlicher Subjektivität als auch mit empirischen Ergebnissen zu den naturalen Grundlagen menschlicher Geistigkeit auseinander. Vom Standpunkt einer phänomenologisch-hermeneutischen Konzeption menschlich-leiblicher Subjektivität bzw. Geistigkeit ausgehend, rückt der Begriff der „Perspektivität“ in das Zentrum der Betrachtung.

Eine Vorstellung der Arbeitsgruppe „Perspektivität und Subjektivität“ finden Sie hier.

Im Arbeitsfeld „Hypermoderne Technologien“ setzen sich die Vereinsmitglieder mit technikphilosophischen wie ethischen Fragestellungen zu aktuellen technologischen Entwicklungen auseinander. Da Technologien immer kontextuell eingebunden sind, werden in diesem Arbeitsfeld auch soziale, politische und ökonomische Dimensionen technologischer Entwicklung untersucht.

Eine Vorstellung der Arbeitsgruppe „Hypermoderne Technologien“ finden Sie hier.

Die Arbeitsgruppe „INFO“ („Inducing non-formal Orientation/Induzierung non-formalen Orientierungswissens“) beschäftigt sich mit der Frage, wie die Digitalisierung die Gesellschaft verändern oder bzw. welche Informationen uns bestimmte gesellschaftliche Veränderungen im Hinblick auf das Informationszeitalter erwarten lassen? Sie hat sich aus der Arbeitsgruppe zum Schwerpunkt Hypermordern-Technologien entwickelt und ein eigenständiges Projekt ins Leben gerufen, um das theoretische Wissen in der Praxis umzusetzen. Während moralische Annahmen auf Wissen basieren scheinen Informationen ein Bestandteil von Wissen zu sein. Informationen beschreiben nach DIN 443000 das Wissen über Themen und Prozesse, welches nicht hinreichend durch den Informationsträger beschrieben werden kann. Die Arbeitsgruppe zielt darauf ab, neue Wege – zumindest im Kontext der philosophischen Fachkultur – zu schaffen, um Orientierungswissen zu erlangen oder um moralische Überzeugungen auf neue Weise zu manifestieren. Wie dies zu bewerkstelligen ist, ist noch ein laufendes Forschungsthema für die Arbeitsgruppe und wird von unserem Beirat aktiv unterstützt.

Eine Vorstellung der Arbeitsgruppe „INFO“ finden Sie hier.

Angesichts der Einführung neuer Technologien in der Arbeitswelt sowie der Diskussionen um die Folgen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, untersucht die   AG Arbyte  begriffliche, konzeptionelle sowie praktische und ethische Fragen rund um das Thema Arbeit.

Eine Vorstellung der Arbeitsgruppe „Arbyte“ finden Sie hier.

Weitere Themen, die uns fortlaufend beschäftigen, sind die Bezugspunkte klassischer Disziplinen wie Erkenntnistheorie, Wissenschaftsphilosophie, Geschichte der Philosophie und Ethik zu praktischen Fragestellungen. Informationen zu Projekten und Ansatzpunkten finden Sie in unseren Tätigkeitsberichten.

Wenn Sie selbst Fragen oder Themenvorschläge für Veranstaltungen oder Forschungsprojekte haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht an

Antworten [at] netphiltech.org